Grünes Jubiläumsbuch der BayWa liegt auf dem Tisch in der Sonne

100 Gesichter der BayWa

Ein Buch zum Jubiläum: Vorhang auf für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus aller Welt

Mehr als 24.000 Menschen arbeiten bei der BayWa. Zum 100-jährigen Jubiläum wollen wir sie ganz besonders in den Vordergrund stellen. Das Buch „Gesichter der BayWa“ zeigt 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit und die vielfältigen Berufe in denen sie arbeiten.

Zum Teil legten die Macher des Buches weite Wege zurück. Sie reisten insgesamt in 13 Länder, darunter nicht nur Deutschland. Es verschlug sie unter anderem auch nach Japan und Südafrika, nach Thailand und die USA, in die Niederlande und nach Spanien. Sie sprachen mit Auszubildenden und Betriebsleiterinnen, Lageristen und Vorständen – und kehrten schließlich mit 100 spannenden Geschichten zurück.

Beeindruckende Bilder, spannende Geschichten

So international der BayWa-Kosmos ist, so regional fühlt er sich an. Diese Verbundenheit, die Grenzen überschreitet, spürte auch unser Buch-Team. „Besonders beeindruckt hat mich, dass ein so großer Konzern so nahbar sein kann“, so Enno Kapitza. Der Fotograf schoss rund 70.000 Bilder in neun Monaten. Ihm und dem vierzehnköpfigen Redaktionsteam gelang es, die vielfältigen Menschen und Standorte einzufangen und das „grüne Band“ der BayWa in Bildern und Geschichten sichtbar zu machen.

Beispielsweise wird in dem Buch der Jubilar Ludwig Weber gefeiert. Er ist der bislang langjährigste Mitarbeiter der BayWa, denn er trat schon 1948 als 14-jähriger Junge ein. Erst 2018 ging er in Rente – nach 70 Jahren. Interessant ist auch der Werdegang einer Kollegin bei der BayWa Agrar. Früher hatte sie wenig Ahnung vom Hopfen, heute kennt sie sämtliche Sorten in- und auswendig. Und einen spannenden Einblick in das Innenleben eines Windrads gibt es von einem Kollegen der BayWa r.e. aus Spanien.

Lernen Sie die Menschen der BayWa kennen

Die „100 Gesichter der BayWa“ sind ein persönliches Geschenk. Über 30.000 Exemplare wurden gedruckt, damit alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines bekommen. 2023 wurde es mit dem renommierten Inkometa Award ausgezeichnet. In dieser Leseprobe erhalten Sie einen kurzen Einblick.