Ausrichtung an globale Ziele

Nachhaltige Entwicklung

Um globalen Chancen und Risiken konsequenter begegnen zu können, richtet die BayWa bereits seit 2016 ihr Nachhaltigkeitsmanagement an ausgewählten Zielen der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen (UN) aus. Die 17 Nachhaltigkeitsziele gelten für alle Staaten und streben eine weltweite nachhaltige Entwicklung an. Bis zum Jahr 2030 sollen diese Ziele erreicht werden.

2019 erneuerte die BayWa ihre Wesentlichkeitsanalyse, bei der die zentralen Themen der SDGs entlang des Beitrags, den das Unternehmen zu ihrer Erreichung leisten kann, analysiert wurden. Eine zusätzliche Stakeholderbefragung gab eine Einschätzung von potenziell negativen Auswirkungen auf Umwelt, Mitarbeiter und Gesellschaft. Die Ergebnisse konkretisieren die Handlungsmöglichkeiten der BayWa und dienen als Leitfaden für operative Maßnahmen. Bis 2030 möchte die BayWa Fortschritte erzielen bei der nachhaltigen Sicherung von Ernährung (2), Arbeits- und Gesundheitsschutz (3), der Schaffung von Chancengleichheit (5), der Förderung von bezahlbarer und sauberer Energie (7), der Verbreitung von menschenwürdiger Arbeit (8), Investments in die Infrastruktur (9), dem nachhaltigen Produzieren, Handeln und Konsumieren (12), dem Klimaschutz (13), dem Schutz des Ökosystems Land (15) und der Stärkung von Frieden und Gerechtigkeit (16).

Lesen Sie mehr über die operative Ausgestaltung der SDGs im BayWa Nachhaltigkeitsbericht.