zurück zur Presseübersicht
Agrar | Veröffentlicht am

Wenn Liebe Wurzeln schlägt

Landwirt Bernauer lässt auf seinem Acker ein riesiges Herzsymbol wachsen. GPS-gestützte Aussaat sorgt für formvollendete Konturen.

Ein riesiges Herz prangt auf dem 40 Hektar großen Ackerschlag von Florian Bernauer in Kienberg im Chiemgau. Vor allem aus der Luft ist das überdimensionale Symbol der Liebe schön zu erkennen. „In letzter Zeit sind hier mehr Segelflieger und Ballonfahrer vorbeigekommen als sonst. Wahrscheinlich hat sich herumgesprochen, dass es hier etwas Interessantes zu sehen gibt“, sagt Bernauer lachend. Tatsächlich ist diese Art der Feldbewirtschaftung mehr als ungewöhnlich. Im Vorfeld der anstehenden Hochzeit mit seiner Verlobten Silvia war die Idee geboren, auf dem Acker, der direkt an den Hof angrenzt, ein gelbes Herz aus Sonnenblumen erblühen zu lassen – und das spätestens bis zum Hochzeitstag am 7. September. „Ursprünglich sollte das nur ein kleines Herz werden, in das wir uns fürs Hochzeitsfoto reinsetzen wollten“, erzählen Florian und Silvia. „Aber dann dachten wir, warum nicht was Größeres zu so einem besonderen Anlass. Platz ist ja da.“ 

Hilfe holte sich Bernauer bei der BayWa, bei der BayWa-Tochter FarmFacts GmbH - und natürlich bei Julius Kapsner, der die Fläche schon seit längerem von Bernauer gepachtet hatte. Der erklärte sich sofort bereit, die Idee in die Praxis umzusetzen. Mit Unterstützung der FarmFacts, Spezialist für Agrar-Software, wurden die erforderlichen herzförmigen Spurlinien am Computer in der Software NEXTFarming simuliert und angelegt. Die Kollegen der BayWa Technik in Obing spielten die Daten dann auf das Traktor-Terminal auf, und so konnte Pächter Kapsner mit seinem Fendt 826 Traktor und dem darin installierten GPS-gestützten Lenksystem die Konturen bei der Aussaat zentimetergenau abfahren.

„Mitte Juli haben wir auf der gesamten Fläche Hirse angebaut“, erläutert Fritz Picherer von BayWa Agrar in Emertsham-Tacherting, die Vorgehensweise. Er unterstützte das Vorhaben bei der Auswahl des Saatguts. „Danach wurde auf der Konturfläche die Hirse entfernt, der Boden neu aufbereitet und die Sonnenblumen untergesät.“ Die Kombination mit der Hirse ergibt schöne Farbkontraste: die sehr unterschiedlichen Grüntöne von Hirse und Sonnenblume und das Gelb der Blüten. Letzterem machte allerdings das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Regengüsse und Wind sorgten Anfang September dafür, dass die Blüten ihre gelbe Pracht zum Hochzeitstag noch nicht entfalten konnten. Stattdessen zierten sie das „Gesamtkunstwerk“ mit einem wunderschönen Grünton.

 

Hinweis: Unter www.twitter.com/BayWaPresse finden Sie uns auf Twitter.

Weitere druckfähige Pressefotos, Footage-Material und Videostatements können Sie sich – ohne Registrierung – im BayWa Mediapool unter https://www.baywa-mediapool.com/ herunterladen.

  • © BayWa AG, Abdruck honorarfrei: Die Konturen des Herzes wurden als Spurlinien in der Software NEXTFarming angelegt und dann für die Aussaat auf das Traktor-Terminal aufgespielt. 1,4 MB / PNG Download
  • © BayWa AG, Abdruck honorarfrei: Der Fendt 826 zieht seine Bahnen. Sein GPS-gestütztes Lenksystem sorgt für saubere Konturen. 5 MB / JPG Download
  • © BayWa AG, Abdruck honorarfrei: Sonnenblumenpflanze auf Hirse im August: Das Herz hat ein Ausmaß von etwa 400 x 400 Metern. 4,6 MB / JPG Download