zurück zur Presseübersicht
Veröffentlicht am

Spatenstich in Großenhain: BayWa investiert knapp 3 Mio. Euro in neuen Technik-Standort

Der Startschuss für die Errichtung eines neuen BayWa Betriebs in Großenhain (Landkreis Meißen) ist gefallen

Der Startschuss für die Errichtung eines neuen BayWa Betriebs in Großenhain (Landkreis Meißen) ist gefallen: Am heutigen Mittwoch setzte die BayWa gemeinsam mit Bürgermeister Sven Mißbach sowie Geschäftsbereichsleiter Werner Gansohr und Bauleiter Markus Bollmann von der Firma Freyler Industriebau Riesa den offiziellen Spatenstich an der Mülbitzer Straße 9. Knapp drei Millionen Euro investiert die BayWa in ein Technik-Servicezentrum mit Werkstätte und umfangreichen Verkaufs-, Ausstellungs- und Büroflächen.

„Hier in Großenhain schaffen wir einen zeitgemäßen Standort mit modernster Ausstattung“, so Reinhold Bichle, BayWa Spartengeschäftsführer Technik in Sachsen. „Damit tragen wir den steigenden Anforderungen unserer landwirtschaftlichen Kunden Rechnung.“ Für den Standort habe zum einen die unmittelbare Nachbarschaft zur Sparte Agrar gesprochen, die zusätzliche Kundenfrequenz generiere. Zudem verfüge der Standort mit der nahen B101 über eine gute Verkehrsanbindung.

Der neue Technik-Standort wird das komplette Technik-Sortiment der BayWa abbilden: Service, Maschinen und Fachbedarf für die Landwirtschaft, für Kommunen und Gewerbe, für Obst- und Weinbau sowie für den Privatkunden. Dafür entstehen auf einer Gesamtfläche von 10.000 Quadratmetern eine 800 Quadratmeter große Werkstätte mit neun Montageplätzen, ein Ersatzteillager, eine offene Unterstellhalle mit 450 Quadratmetern Umfang, ein Fachbedarfs-Shop sowie Büro- und Sozialräume. Auf rund 3.500 Quadratmetern im Freien wird eine Ausstellungsfläche für Maschinen geschaffen. Geplant sind unter anderem eine PV-Anlage zur Stromgewinnung für den eigenen Bedarf in der Werkstätte und eine Ladestation mit zwei Ladepunkten für firmeneigene Elektro- und Hybrifahrzeuge.

Die Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme ist für Mitte 2022 geplant. „Dann werden wir den bisherigen Betrieb in Cunnersdorf aufgeben und unsere Aktivitäten von dort ins nahe Großenhain verlagern“, so Bichle. Von Anfang an werde die BayWa dort ihre Kunden in gewohnt professioneller Weise bedienen. Die 14 Mitarbeiter in Cunnersdorf werden gesamt nach Großenhain wechseln – und noch Verstärkung bekommen. Bichle: „Wir wollen den Standort ausbauen und haben dafür auch drei neue Kräfte gewinnen können, die das Team in Großenhain ergänzen werden."

 

Hinweis: Unter www.twitter.com/BayWaPresse finden Sie uns auf Twitter.

Weitere druckfähige Pressefotos, Footage-Material und Videostatements können Sie sich – ohne Registrierung – im BayWa Mediapool unter https://www.baywa.com/mediapool#/ herunterladen.

  • Beim Spatenstich in Großenhain (v.l.): Andreas Thalmair (BayWa), Sören Meißner (Werkstattleiter), Werner Gansohr (Freyler), Markus Bollmann (Freyler), Reinhold Bichle (Spartengeschäftsführer BayWa Technik Sachsen) Bürgermeister Sven Mißbach, Steffen Müller (BayWa), Walter Fastenmeier (BayWa). 122,6 KB / JPG Download