zurück zur Presseübersicht
Veröffentlicht am

Mütter für Mütter gUG gewinnt BayWa Aktion #BaySammen engagiert. Wir suchen eure gute Tat.

10.000 Euro Preisgeld fließen in Ausbau der Mamahilfe

Das Gewinnerprojekt der BayWa Aktion #BaySammen engagiert. Wir suchen eure gute Tat. steht fest: In einer Internetabstimmung unter den drei Finalisten stimmten die meisten Nutzer für das Projekt Mamahilfe der gemeinnützigen UG (gUG) Mütter für Mütter aus Aschau bei Rosenheim, das Mütter in Krankheitsfällen und Krisenzeiten unterstützt. Die BayWa belohnt das bürgerschaftliche Engagement der Frauen mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Das Geld soll dafür verwendet werden, die Unterstützungsangebote für Mütter weiter auszubauen.

„Als Unternehmen mit genossenschaftlichen Wurzeln fühlen wir uns den vielen Initiativen, die uns erreicht haben, eng verbunden“, sagt Daniela Krupkat, Leiterin Corporate Marketing der BayWa AG. „Alle Projekte füllen den Begriff ,soziale Verantwortung‘ Tag für Tag mit Leben – jedes einzelne hätte es verdient zu gewinnen.“

Der Preisträger, die Mütter für Mütter gUG, hat in den vergangenen Jahren in Eigeninitiative ein Netzwerk an entlastenden Hilfen im Familienalltag aufgebaut. Mehr als 30 Mamahilfen gibt es bereits im Landkreis Rosenheim/Traunstein. „Mütter sind heute nicht mehr wie früher in eine Großfamilie eingebettet. Die dadurch entstandene soziale Isolation macht entsprechende Angebote zur Unterstützung der Frauen notwendig“, sagt Julia Sander, Geschäftsführerin der Mütter für Mütter gUG. „Dass so viele Teilnehmer im Online-Voting für uns gestimmt haben, ist eine große Anerkennung für die Arbeit unserer Mamahilfen und Ansporn zugleich, unser Netzwerk weiter auszubauen.“ So soll das Preisgeld in die Ausbildung weiterer Frauen als Mamahilfe sowie die Schaffung von lokalen und virtuellen Begegnungsräumen investiert werden. Ein Teil des Geldes komme zudem in einen Hilfetopf, um im Notfall schnell und unbürokratisch helfen zu können.

Im Januar hatte die BayWa Menschen, die sich freiwillig für ihren Ort, ihre Region oder die Gemeinschaft engagieren, dazu aufgerufen, an ihrer Aktion #BaySammen engagiert. teilzunehmen. Ziel war, Projekte, in denen Menschen etwas Gutes für andere tun, sichtbar zu machen und auszuzeichnen. Unabhängig davon engagiert sich die BayWa mit ihrer Kampagne „Verbunden – auch in der Krise“ auch selbst für kleine und mittelständische Unternehmen, die besonders stark unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise leiden. Darüber hinaus hat die BayWa Stiftung, die sich seit über 20 Jahren für nachhaltige Bildungsprojekte in den Bereichen gesunde Ernährung und erneuerbare Energien einsetzt, Einsatzkräfte, bedürftige Senioren und Obdachloseneinrichtungen in der Corona-Pandemie kostenfrei mit Essen versorgt.

Hinweis: Unter www.twitter.com/BayWaPresse finden Sie uns auf Twitter.

Weitere druckfähige Pressefotos, Footage-Material und Videostatements können Sie sich – ohne Registrierung – im BayWa Mediapool unter https://www.baywa.com/mediapool#/ herunterladen.