zurück zur Presseübersicht
Veröffentlicht am

Digitalisierung bringt Schub für die E-Mobilität: Betreibermodelle für die Ladeinfrastruktur

BayWa Mobility Solutions und has·to·be geben gemeinsamen Business Case heraus

Den Zugang zu E-Mobilität vereinfachen und Ladeinfrastruktur so effizient wie möglich nutzen: Dieses Ziel verfolgen die BayWa Mobility Solutions GmbH und die has·to·be gmbh gemeinsam. Die Plattform be.ENERGISED, Kernprodukt von has·to·be, vereint Funktionalitäten für Ladestationsbetreiber und Mobilitätsanbieter und bringt so das Geschäft der BayWa und ihrer Kunden beim Fahren mit grünem Strom voran. „Uns ist es wichtig, dass unsere Kunden ihre Ladeinfrastruktur so vielen E-Auto-Fahrern wie möglich öffnen können – und durch die höhere Frequenz zusätzliche Einnahmen erzielen. Die Anbindung an die be.ENERGISED Community bietet genau diese Lösung“, sagt Christian Krüger, Geschäftsführer der BayWa Mobility Solutions GmbH. Wie die Kompetenzen der beiden Partner ineinandergreifen und wie die digitale Lösung zum Schub für die E-Mobilität beiträgt, stellt ein gemeinsamer Business Case dar.

Die BayWa Mobility Solutions GmbH leistet mit praktischen Angeboten für CO2-optimierte Mobilität für Flotten- und Unternehmenskunden einen praktischen Beitrag zur Energiewende. Sie betreibt eigene Ladepunkte und ist E-Mobilitäts-Anbieter inklusive eigener Ladekarte. Mit der BayWa Ladekarte sind heute 95 Prozent der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Deutschland verfügbar.

Auf Basis der Software be.ENERGISED kann die BayWa Mobility Solutions den Betrieb der Ladeinfrastruktur für ihre Kunden automatisiert übernehmen, beispielsweise für Unternehmensflotten, Wohnbauträger, Hotels, Tankstellenbetreiber, Autohäuser oder öffentliche Einrichtungen. Und dank be.ENERGISED werden die von der BayWa Mobility Solutions installierten Ladepunkte auch von anderen Ladekarten-Apps gefunden. Die Cloud-Software mit dem Backend steuert alle Ladeaktivitäten zwischen Fahrzeug, Ladepunkt und Ladekartenanbieter. be.ENERGISED stellt sicher, dass von BayWa Mobility Solutions installierte Ladesäulen neben der BayWa Ladekarte auch Ladekarten anderer Infrastrukturbetreiber akzeptieren und somit Frequenz und Wirtschaftlichkeit enorm steigen.

Die has·to·be gmbh und die BayWa Mobility Solutions GmbH kooperieren bereits seit Sommer 2019. „Uns ist wichtig, laufend Innovationen voranzutreiben und so die Mobilitätswende zu beschleunigen. Die BayWa Mobility Solutions ist dafür ein starker Partner von uns. Auf die weitere Zusammenarbeit und die kommenden Entwicklungen schauen wir sehr gespannt “, sagt Martin Klässner, CEO der has·to·be gmbh.

Über die gemeinsame Arbeit im Bereich E-Mobilität informiert der Business Case.

BayWa Mobility Solutions GmbH

Die BayWa Mobility Solutions ist Tochter der BayWa, eines weltweit tätigen Konzerns mit den Kernsegmenten Agrar, Energie und Bau sowie dem Entwicklungssegment Innovation & Digitalisierung. 20.000 Mitarbeiter sind in mehr als 40 Ländern für die BayWa tätig. Die 90 Mitarbeiter der BayWa Mobility Solutions legen ihren Fokus auf Lösungen für die Mobilitätswende für Flotten- und Unternehmenskunden.

has·to·be gmbh

Die has to be gmbh bereitet nachhaltiger Mobilität den Weg. Mit der umfassenden Software be.ENERGISED und innovativen E-Mobilitätsservices bietet has·to·be alles, was Unternehmen für den Erfolg mit der E-Mobilität benötigen: vom skalierenden Betrieb von Ladeinfrastrukturen bis hin zum kompletten Management weltweiter Mobilitätsangebote.

Mehr als 100 Mitarbeiter aus zehn Nationen arbeiten am Firmensitz der has·to·be gmbh im Land Salzburg und den Niederlassungen in München und Wien.

Seit 2019 ist die Volkswagen Gruppe ein starker Partner von has·to·be.

 

Hinweis: Unter www.twitter.com/BayWaPresse finden Sie uns auf Twitter.

Druckfähige Pressefotos, Footage-Material und Videostatements können Sie sich – ohne Registrierung – im BayWa Mediapool unter https://www.baywa-mediapool.com/ herunterladen.