zurück zur Presseübersicht
Veröffentlicht am

BMS GmbH nimmt weitere LNG-Tankstelle in Eching bei München in Betrieb

Alternative für LKW-Fahrer

Nach Wolfsburg, Nürnberg und Nördlingen hat die BayWa Mobility Solutions GmbH (BMS) nun eine weitere LNG-Station (LNG = Liquefied Natural Gas, verflüssigtes Erdgas) in Eching bei München in Betrieb genommen. Sie liegt verkehrsgünstig in der Dieselstr. 29 mit kurzem Weg zum Autobahnanschluss A9.

Für LNG-Kunden stehen hier nun rund um die Uhr zwei Dispenser zur Verfügung. Die LNG-Station fungiert aufgrund seiner geografischen Lage – und gemäß den Reichweiten von LNG-Fahrzeugen von bis zu 1.600 Kilometern – als wichtige Anlaufstelle für den internationalen Lkw- und Speditionsverkehr von und nach Österreich, Italien und die angrenzenden osteuropäischen Länder. Akzeptiert werden neben der BayWa Tankkarte die Tankkarten von Alternoil, Eurowag, Hoyer und UTA, weitere gängige Karten sollen sukzessive aufgeschaltet werden. 

Im Vergleich zu Diesel verursacht LNG bis zu 15 Prozent weniger CO2-Emissionen. Zudem liegen Motorengeräusche um etwa 50 Prozent niedriger, die Freisetzung von Feinstaub sogar um bis zu 95 Prozent. Der Ausstoß von Schwefel und Stickoxiden wird fast vollständig vermieden. 
Aufgrund des geringeren Verbrauchs und der niedrigeren Kraftstoffkosten im Vergleich zu Diesel ist bei entsprechend hohen Laufleistungen der Lkw auch die Wirtschaftlichkeit von LNG gegeben. Rückenwind kommt zudem vom Bundesverkehrsministerium, das erdgasbetriebene Lkw bis Ende 2020 von der Mautpflicht befreit hat. Ab 2021 fahren LNG-Lkw dann mit reduzierter Maut. 

 

Hinweis: Unter www.twitter.com/BayWaPresse finden Sie uns auf Twitter.

Weitere druckfähige Pressefotos, Footage-Material und Videostatements können Sie sich – ohne Registrierung – im BayWa Mediapool unter www.baywa.com/mediapool#/ herunterladen. 
 

  • © Kai Rohde, Abdruck honorarfrei: In Eching bei München hat die BayWa Mobility Solutions GmbH eine weitere LNG-Tankstelle in Betrieb genommen 224 KB / JPG Download