zurück zur Presseübersicht
Veröffentlicht am

Wo Baustoffe in Regensburg und Umgebung zu Hause sind

Alles neu bei BayWa Baustoffe in Lappersdorf

Ob Baustoffe kaufen oder Baustoffe verkaufen – beides macht in Lappersdorf, Regendorfer Straße 1, neuerdings mehr Spaß: Der Aus-, Um- und Neubau des dortigen BayWa Baustoffbetriebs bringt sowohl zusätzliche Angebote und Leistungen für die Kunden als auch ein verbessertes Arbeitsumfeld für die Belegschaft vor Ort. 

Vergangenen Herbst fiel der Startschuss für das umfangreiche Bauvorhaben. Mit dem Umzug Ende Juni in die neuen Gebäude ist die Rundumerneuerung nun weitgehend abgeschlossen. Der Betrieb lief währenddessen ohne Unterbrechung weiter. Das traf auf Nachsicht bei den Kunden und verlangte den rund 50 Beschäftigten einiges ab. Ein Einsatz, der sich gelohnt hat: Mit dem neuen Standort wird die BayWa Lappersdorf für die Oberpfalz noch leistungsfähiger in den Bereichen Hochbau, Tiefbau, Dach, Garten- und Landschaftsbau sowie bei Bauelemente und beim Innenausbau durch das Zuhause- Ausstellungskonzept. Der Fokus liegt hierbei auf stilvollem und hochwertigem Bauen und Modernisieren. Das entsprechende Sortiment an modernen Bauelementen wie Fenster, Türen, Tore, Böden und Fliesen spricht private Bauherren, Bauunternehmer, Architekten und Bauträger an. Spezialist ist der Lappersdorfer Betrieb zudem bei Fertigteilen, Baugeräten und Werkzeugen, Flach- und Blechdach sowie bei Schalungszubehör. Als Sonderservice gibt es am Standort eine Betontankstelle, bei der Kunden frischen Beton zum Mitnehmen in kleinen Mengen zapfen können. 

Ein Hingucker ist seit dem Umbau der Eingangsbereich: Durch ein großes grünes Eingangsportal, dem Logo des Unternehmens nachempfunden, geht es ins Innere des neuen Gebäudekomplexes, der die Bauelemente- und Fliesenausstellung, den Profimarkt mit Beratungsflächen sowie die Büro- und Sozialbereiche beherbergt. Insgesamt stehen der BayWa auf dem Gelände rund 28.000 Quadratmeter Fläche für den Baustoffhandel zur Verfügung. Im Rahmen der baulichen Veränderungen sind weiter entstanden: eine überdachte Be- und Entladezone rund um die bereits 2019 neu errichtete Baustoffhalle, ein großes Freilager und eine jederzeit zugängliche Ausstellung für Baustoffe des Garten- und Landschaftsbaus.

Auch in Sachen Umwelt hat der neue Baustoffbetrieb einiges zu bieten: von LED-Leuchten im gesamten Betrieb, über eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromversorgung (30 kWp; Fertigstellung im August), die den maximalen Selbstverbrauch des Standorts decken kann, bis hin zu Dachbegrünung und einer Stromtankstelle für E-Autos. Die Ladesäule ist für Kunden des Baustoffbetriebs und BayWa Tankkartenbesitzer nutzbar.

 

Hinweis: Unter www.twitter.com/BayWaPresse finden Sie uns auf Twitter.

Druckfähige Pressefotos, Footage-Material und Videostatements können Sie sich – ohne Registrierung – im BayWa Mediapool unter www.baywa.com/mediapool herunterladen. 
 

  • © BayWa AG, Abdruck honorarfrei: Hoher Besuch beim neuen Baustoffbetrieb der BayWa in Lappersdorf: Christian Wild (l.), Leiter Region Oberpfalz Süd bei BayWa Baustoffe, und Ludwig Eisenhut (r.) Hausherr und Betriebsleiter in Lappersdorf, stellten Tanja Schweiger, Landrätin für den Kreis Regensburg, und Christian Hauner, Bürgermeister von Lappersdorf, die Neuerungen, wie z. B. die Ausstellung für den Garten- und Landschaftsbau, bei einer Führung durch den Betrieb vor. 2,3 MB / JPG Download